Veranstaltungen suchen ...

Um Ihnen die Suche nach einer Veranstaltung im Siebengebirge leichter zu machen, haben sich die verantwortlichen Veranstalter auf eine Plattform geeinigt, die alle Veranstaltungen aufnehmen und interaktiv gepflegt werden kann. Hier finden Sie alle eingestellten Infos zu Terminen, Veranstaltungen und Events im Laufe eines Jahres.

Events in Königswinter: Events suchen ...

Events in Verbandsgemeinde Unkel: Events suchen ...

Events suchen: Stadtjournal ...


Veranstaltungen 2019

Dezember

Freitag, 13. Dezember 2019
Das Puppentheater am Drachenfels zu Gast im Siebengebirgsmuseum mit dem Stück
Weihnachts-Spuk, für Kinder ab 3 Jahre
Mitten in der Nacht klingt es zart gehaucht „Fröhliche Weihnacht überall“ durch die große Halle von Schloss Drachenburg und die Luft duftet verführerisch nach Plätzchen. Eulalia, das kleine Gespenst des Schlosses, fliegt emsig hin und her, denn es ist Geisterstunde und in der Schlossküche und am großen Tannenbaum sind die letzten Vorbereitungen für das Weihnachtsfest im Gange. Nur noch einen Tag lang schlafen und in der nächsten Mitternacht soll mit Siefnir, dem Drachen vom Drachenfels, der kleinen Hexe Wackelzahn vom Breiberg, und dem Gespensterfreund Johann von der Löwenburg die Weihnacht im Schloss gefeiert werden. Doch der alte Räuber Haumichblau setzt den Vorbereitungen ein jähes Ende und bringt das Fest in Gefahr. Da hilft nur ein großer Weihnachts- Spuk.
Uhrzeit: 15.30 Uhr
Kosten: 6 €, Anmeldung erforderlich telefonisch unter 02223-3703
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Freitag, 13. Dezember 2019

Die vielen Tode unseres Opas Jurek - Lesung und Diskussion mit dem Schriftsteller Matthias Nawrat
Opa Jurek eröffnete nach dem Krieg im oberschlesischen Oppeln/Opole ein Lebensmittelgeschäft und steigt im Laufe seines bewegten Lebens bis zum Kaufhausdirektor auf. An seinem Leben davor, dazwischen und danach entfaltet sich eine deutsch-polnische Geschichte zwischen Kindheit und Alltag, Politik und Kriegserfahrung und einer Menge Humor. Matthias Nawrat lässt in seinem Roman „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“ die Hauptfigur in 32 Episoden seine Familien- und Lebensgeschichte erzählen, zwischen der Kindheit in Warschau, der Gefangenschaft in Auschwitz, dem Heimisch werden in Oppeln und Polens Aufbruch nach 1989. Die Geschichte des schlesischen Oppeln und Jureks Verwandtschaft in Deutschland bieten eine Reihe autobiografische Anknüpfungspunkte aus dem Leben des Autors. Matthias Nawrat wird aus seinem Roman „Die vielen Tode unseres Opas Jurek“ sowie weiteren Texten lesen und im Anschluss mit dem Publikum über die Komplexität (ober-)schlesischer Erfahrungswelten ins Gespräch kommen. Matthias Nawrat, 1979 im oberschlesischen Oppeln (Opole) geboren, siedelte als Zehnjähriger mit seiner Familie nach Bamberg um und lebt heute in Berlin. Er studierte in Freiburg/Br. und Heidelberg sowie am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seine bisher drei Romane erhielt er zahlreiche Literaturpreise.
Uhrzeit: 19.30 Uhr

Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter

Kosten: Der Eintritt ist frei
Veranstalter: Haus Schlesien

Sonntag, 15. Dezember 2019
Traditionelle Krippenfeier am dritten Advent
Der Rheinbreitbacher Heimatverein lädt alle Heimatfreunde zu seiner traditionellen Krippenfeier im Hof der weihnachtlich geschmückten Museumsanlage ein. Für die Krippenfeier baut der Heimatverein die alte frühere Krippe aus der Rheinbreitbacher Pfarrkirche auf. Der ehemalige Stall und die heutige Stellmacherei des Museums mit seinem hölzernen Gebälk und dem, mit Stroh belegten Boden, bietet für die Krippe einen besonders stimmungsvollen Rahmen. Mit dem gemeinsamen Singen von Advents- und Weihnachtsliedern stimmen sich die Besucher auf das bevorstehende Fest ein. Im Anschluss daran lädt der Heimatverein alle Besucher ein, im Heimatmuseum bei leckeren Kleinigkeiten und selbst gemachten würzigem Glühwein den Adventsnachmittag in geselliger Runde gemütlich ausklingen zu lassen.
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Hauptstraße 29, 53619 Rheinbreitbach
Veranstalter: Heimatverein Rheinbreitbach

Sonntag, 15. Dezember 2019
Winterliche Rundwanderung über Drachenfels + Geisberg nach Rhöndorf
mit Glühwein + Gebäck auf dem Ziepchensplatz
Uhrzeit: 10 Uhr
Treffpunkt: Bad Honnef Rhöndorf Bahnhof, um Anmeldung unter 0228/47 13 85 o. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Veranstalter: Danielle Wiesner-von den Driesch

Sonntag, 15. Dezember 2019
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Sonntag, 15. Dezember 2019
Jahresabschlusswanderung:
Wir wandern durch den Weinberg über die Hülle auf die Dollendorfer Hardt. Hier besichtigen wir einen ehemaligen Steinbruch und ein obskures eisernes Wegekreuz, dessen Geschichte wir erfahren.
Auf der Hülle mögen die Teilnehmer wie bisher in hoffentlich vorweihnachtlicher Stimmung den Ausklang mit einer kleinen Überraschung genießen.
Uhrzeit: 10 bis ca. 12 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Treffpunkt: Neuer Marktplatz (am Rebstock) in Königswinter-Oberdollendorf (Ecke Heisterbacher Str. /Bergstr.), Stadtbahnlinie 66 Haltestelle „Oberdollendorf“ oder mit der Buslinie 520 Haltestelle „Oberdollendorf Mitte“
Leitung: Jörg Brüßler, VVS
Veranstalter: Verschönerungsverein Siebengebirge

Mittwoch, 18. Dezember 2019
Kostprobe - Der Heisterbacher Altar
In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt.
An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden
Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus
der Region zu kosten.
Uhrzeit: 18 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 7 €, (inkl. Eintritt), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Öffentliche Führung
„Schlesische Dreiviertelstunde“
Die Führung widmet sich dem Thema „Weihnachtliches Brauchtum in Schlesien“
Uhrzeit: 14.30 Uhr

Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter

Kosten: Die Führung ist kostenlos, Eintritt 3 €, ermäßigt 1,50 €
Veranstalter: Haus Schlesien

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Adventsfenster
Einladung zur Eröffnung des Adventsfensters im HAUS SCHLESIEN. Das Adventsfenster ist eine Aktion der evangelischen und katholischen Gemeinden in Thomasberg und Heisterbacherrott. Vom 1. bis 23. Dezember 2019 gestalten die Teilnehmer in unseren Orten ein Fenster ihres Hauses und laden jeweils um 18.30 Uhr zum Hören einer besinnlichen Geschichte, zum gemeinsamen Singen und Beten und zum anschließenden gemütlichen Beisammensein ein.
Uhrzeit: 18.30 Uhr

Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter

Veranstalter: Haus Schlesien

Freitag, 20. Dezember 2019
Steinofenbrot aus dem Königswinterer Ofen
mit Konditormeister Martin Heimbach oder Bäckermeister Olaf Dabs
Ablauf: ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote, ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote, solange der Vorrat reicht
Weitere Termine: jeweils freitags ab 14 Uhr, ca. 14-tägig
Uhrzeit: ab 14 Uhr
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Sonntag, 22. Dezember 2019
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 €), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Sonntag, 22. Dezember 2019
Chorkonzert „Das Glöckchen von Heisterbach“
In diesem bunten, von Solisten, Chor und kleinem Ensemble präsentierten Programm ragen drei größere Werke heraus: die berühmten Weihnachtslieder von Peter Cornelius und die betörende spätromantische Kantate „Gruß an die Heilige Nacht“ von Max Bruch. Eine vollständige Rarität im Programm stellt hingegen das 1907 in Godesberg im Verlag Friedrich Ullrich verlegte Singspiel - vom Librettisten H(..) Scheuren und dem Komponisten August Thelen formal als Kantate gekennzeichnete „Das Glöckchen von Heisterbach“ dar. Die Bonner Sopranistin Katja Heydegger hat diese Komposition, in der sie auch als Solistin zu hören ist, vor zwei Jahren durch Zufall wiederentdeckt. Das Singspiel / die Kantate zeigt und feiert die Kraft der reinen, gläubigen Kinderseele, welcher auch die gespenstisch heulenden und vernichtenden Reiter der „Wilden Jagd“ nichts anhaben können, die in der Christnacht toben und in den Lüften ihr Unwesen treiben. Am Ende eines dramatischen Kampfes übernatürlicher Kräfte vollzieht sich in der Weihnachtsnacht an diesem alten Kraftort des Glaubens, im Kloster Heisterbach, mit Hilfe und im Vertrauen auf die heilbringende Marienglocke im Klosterturm ein modernes Wunder: Christus beweist aufs Neue seine Liebe zum leidenden Menschen.
Kammerchor Oberpleis, Männerchor Quirrenbach, Katja Heydegger (Sopran)
Uhrzeit: 17 Uhr
Ort: Kloster Heisterbach
Leitung: Pavel Brochin
Kosten: Eintritt 15 € - SchülerInnen, Studierende, Auszubildende 10 €
Veranstalter: Kammerchor Oberpleis

Sonntag, 29. Dezember 2019
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 €), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Januar 2020

Samstag, 4. Januar 2020
Familienführung - Von Eseln und Drachen und andere Geschichten
Wieso sind im Museum Esel zu sehen? Und was macht der Drache auf dem Drachenfels? Und wie sah vor 150 Jahren ein perfekter Ferientag im Siebengebirge aus? Das Siebengebirgsmuseum lädt Familien zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte des Siebengebirges ein. Im Anschluss an die Führung können die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen als Museumsdetektive Rätsel lösen und dann in der Museumswerkstatt kreativ werden. Die Erwachsenen haben in dieser Zeit Gelegenheit, sich im Museum umzuschauen.
Uhrzeit: 15 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: Eintritt und Führung frei, keine Anmeldung erforderlich
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter, mit Unterstützung des Heimatverein Siebengebirge e.V.

Sonntag, 5. Januar 2020
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Freitag, 10. Januar 2020
Steinofenbrot aus dem Königswinter er Ofen
mit Konditormeister Martin Heimbach oder Bäckermeister Olaf Dabs
Ablauf: ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote, ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote, solange der Vorrat reicht
Weitere Termine: jeweils freitags ab 14 Uhr, ca. 14-tägig
Uhrzeit: ab 14 Uhr
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Freitag, 10. Januar 2020

Öffentliche Podiumsdiskussion
In einer trinationalen Studienwoche der Universität Mainz (Institut für Kulturanthropologie) erforschen in der zweiten Januarwoche 2020 deutsche, polnische und tschechische Studierende die Bildungsstätten Heiligenhof (Bad Kissingen) und Haus Schlesien (Königswinter). Die TeilnehmerInnen organisieren zum Abschluss gemeinsam eine Podiumsdiskussion zur Geschichte und Zukunft der beiden Häuser mit Persönlichkeiten wie Dr. Günter Reichert (Bad Honnef), Prof. Dr. Michael Pietsch (Mainz), Gustav Binder (Heiligenhof, Bad Kissingen), Nicola Remig und zivilgesellschaftlichen Akteuren aus Polen und der Tschechischen Republik unter der Moderation von Daniel Kraft (Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn). Zu der öffentlichen Veranstaltung im Haus Schlesien sind alle Interessierten herzlich eingeladen!
Uhrzeit: 19 Uhr

Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter

Veranstalter: Haus Schlesien

Sonntag, 12. Januar 2020
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Donnerstag, 16. Januar 2020

Öffentliche Führung - „Schlesische Dreiviertelstunde“
Die Führung widmet sich dem Thema „Frauen und Kinder verlassen die Stadt...“ - Erinnerungen an die Flucht aus Schlesien vor 75 Jahren.
Uhrzeit: 14.30 Uhr

Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter

Kosten: Die Führung ist kostenlos, Eintritt 3 €, ermäßigt 1,50 €
Veranstalter: Haus Schlesien

Sonntag, 19. Januar 2020
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter


Freitag, 24. Januar 2020
Steinofenbrot aus dem Königswinter er Ofen
mit Konditormeister Martin Heimbach oder Bäckermeister Olaf Dabs
Ablauf: ca. 14.30 Uhr Einschießen der Brote, ca. 15.30 Uhr Ausbacken und Abgabe der Brote, solange der Vorrat reicht
Weitere Termine: jeweils freitags ab 14 Uhr, ca. 14-tägig
Uhrzeit: ab 14 Uhr
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Sonntag, 26. Januar 2020
Führung - Landschaft - Geschichte - Rheinromantik
Offener Termin, keine Anmeldung erforderlich
Weitere Termine: jeden Sonntag, 12.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung
Uhrzeit: 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 8 €, (inkl. Eintritt; ermäßigt: 5,50 Euro), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Mittwoch, 29. Januar 2020
Kostprobe - NS – Medizinverbrechen im Rhein-Sieg-Kreis
Vorstellung des gleichnamigen Projektes, welches vom Rhein-Sieg-Kreis initiiert und vom Landschaftsverband Rheinland durchgeführt wurde. Der Vortrag von Dr. Ansgar Klein liefert einen lokalen Bezug zum Siebengebirge – und zu den Städten Königswinter und Bad Honnef.
In der Veranstaltungsreihe "Kostprobe" wird ein Thema vorgestellt.
An einen kurzen Vortrag schließt sich der Besuch der entsprechenden
Ausstellungsbereiche an. Dazu gibt es die Gelegenheit, einen Wein aus
der Region zu kosten.
Uhrzeit: 18 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Ort: Siebengebirgsmuseum, Kellerstraße 16, 53639 Königswinter
Kosten: 7 €, (inkl. Eintritt), keine Anmeldung erforderlich
Veranstalter: Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Mittwoch, 12. Februar 2020
KaffeePLUS - Ski Heil!
Das Riesengebirge gilt bis heute als schneesichere Region und erfreut sich unter Wintersportlern großer Beliebtheit. Die Tradition des Wintersports reicht lange zurück, und bevor man auf zwei Brettern den Hang hinunter raste, galt die Fahrt mit dem Hörnerschlitten als großes Abenteuer. Aber nicht nur auf die Winterurlauber, sondern auch auf Künstlern übte das verschneite Riesengebirge immer wieder eine große Faszination aus. Die KaffeePLUS-Veranstaltung am 12. Februar widmet sich passend zur Sonderausstellung "Winterträume" dem verschneiten Riesengebirge in all seinen Facetten.
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter
Kosten: 9 €, um Anmeldung unter 02244 886-231 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten, inkl. Kaffee und Kuchen sowie Eintritt in die Ausstellung
Veranstalter: Haus Schlesien

Sonntag, 16. Februar 2020
Vernissage der Ausstellung - kann Spuren von Heimat enthalten
Um Kließla und Nocken, Königsberger Klopse und Karlsbader Oblaten dreht sich die Sonderausstellung „Kann Spuren von Heimat enthalten“. Die Sonderschau, eine Leihgabe des Hauses des Deutschen Ostens (HdO), setzt sich mit dem Essen und Trinken, mit der Identität und Integration der Deutschen des östlichen Europas auseinander. Sie gibt einen Einblick in Hungerjahre und Überfluss, Familienrezepte oder mitgebrachte Küchengeräte, die das Leben der Vertriebenen und Spätaussiedlern prägten.
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Haus Schlesien, Dollendorferstraße 412, 53639 Königswinter
Kosten: Der Eintritt ist frei
Veranstalter: Haus Schlesien

Follow us ...

Tourismus Siebengebirge GmbH

Öffnungszeiten:
November und Dezember
Mo. - Fr. 8:30 bis 17:00 Uhr

Hotline: 0 22 23.91 77-11

Booking.com

booking more bonn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.